Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. September 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 25

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Bolligenstrasse: Brand im Erstaufnahmezentrum für Asylbewerber

bfb. Ein Brand im Erstaufnahmezentrum für Asylbewerber der Fürsorge- und Gesundheitsdirektion der Stadt Bern verursachte am frühen Montagmorgen Schaden von einigen 10'000 Franken. Verletzt wurde niemand; die Brandursache ist Gegenstand einer von der Stadtpolizei eingeleiteten Untersuchung.

Der Brand in einer Wohnbaracke des Erstaufnahmezentrums an der Bolligenstrasse 85 wurde gegen 05.15 Uhr von Asylbewerbern bemerkt und der Zentrumsaufsicht gemeldet, welche unverzüglich die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr alarmierte. Beim Eintreffen der mit einem Tanklöschfahrzeug und 5 Mann ausgerückten Einsatzkräften hatten sämtliche Bewohner die bereits stark verrauchte Baracke verlassen. Einem Atemschutztrupp gelang es innerhalb weniger Minuten den Brand mit einer Wärmebildkamera im Bereich des Handtuchapparates der Toilettenanlage zu orten und mit einem hausinternen Wasserlöschposten unter Kontrolle zu bringen. <p> An der laut Zentrumsleitung erst vor kurzer Zeit mit vielen Eigenleistungen renovierten Baracke entstanden erhebliche Rauch- und Sengschäden, die sich nach ersten Schätzungen durch die Feuerwehr auf einige 10'000 Franken belaufen dürften. Die Ursache des Brandes ist zur Zeit noch unklar; eine Untersuchung durch die Stadtpolizei ist im Gang.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile