Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. September 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 289

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Asylunterkunft Bolligenstrasse: Brandursache geklärt

pid. Die Ursache des Brandes, der am heutigen Montag Morgen im Erstaufnahmezentrum für Asylbewerber an der Bolligenstrasse ausgebrochen war, steht fest. Nach den Ermittlungen der Brandfahndungsspezialisten der Stadtpolizei Bern ist der Brand durch einen glühenden Gegenstand ausgelöst worden.<br> Der Brandherd befand sich links neben dem Waschbecken, im Bereich einer fix an der Wand montierten Handtuchrolle. Auf dem sich direkt darunter befindlichen Radiator konnte ein angesengtes Badetuch festgestellt werden, von welchem das Feuer ausgegangen ist. Weiter haben die Ermittlungen ergeben, dass eine Einwirkung von aussen gegen die Unterkunft ausgeschlossen werden kann. Das Toilettenfenster sowie die sich davor befindliche Schutzvorrichtung waren unbeschädigt. Zudem konnten durch die Nachtwache keine verdächtigen Wahrnehmungen festgestellt werden. Personen wurden beim Brand keine verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden, der 10'000 Franken übersteigt.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile