Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. September 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 301

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubverdacht: Zeugenaufruf

pid. Am Mittwoch Abend, um 18.35 Uhr, zog sich eine Rentnerin an der Jupiterstrasse, bei der Tramhaltestelle Saali, einen Kopfschwartenriss und Schürfungen am Handgelenk zu. Während die 91-jährige Frau durch die Sanitätspolizei hospitalisiert wurde, stellte sie fest, dass ihre blaue Handtasche fehlte. Bei der Befragung durch Beamte der Stadtpolizei konnte sie sich nicht erinnern, ob sie überfallen worden, das heisst, von einem Unbekannten einen Schlag auf den Hinterkopf erhalten habe, oder lediglich gestürzt sei.<br> Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, zu melden. Insbesondere wird ein unbekannter Rollstuhlfahrer gesucht, der auf die Frau aufmerksam gemacht hatte.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile