Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 338

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Grosskundgebungen: Verkehrserschwernisse

pid. Am kommenden Samstag, 4. November, finden zwischen 12.15 und ca. 16.30 Uhr bewilligte Kundgebungen des Schweizerischen Eisenbahnerverbandes (SEV) und des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) - zum Thema AHV-Abstimmung vom 26.11.2000 und Lohnforderungen - statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Kundgebungen besammeln sich gegen 12.15 Uhr (SEV) resp. 13.30 Uhr (SGB) auf dem Parkplatz Schützenmatte. Von zirka 12.45 bis 13.15 Uhr findet dort die Kundgebung des Eisenbahnerverbandes statt. Um 14.00 Uhr begeben sie sich gemeinsam, aufgeteilt in zwei Umzugshälften, auf folgenden Routen zum Bundesplatz, wo um 14.30 Uhr die Grosskundgebung des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes stattfindet:<p> Erste Umzugshälfte: Schützenmatte - Bollwerk - Speichergasse - Nägeligasse - Kornhausplatz - Theaterplatz - Amthausgasse - Bundesplatz.<p> Zweite Umzugshälfte: Schützenmatte - Bollwerk - Speichergasse - Waisenhausplatz - Bärenplatz - Bundesplatz.<p> Mit Halteverbot belegt sind am Samstag ab 7.00 Uhr der ganze Parkplatz Schützenmatte und ab 12.00 Uhr Bundesplatz, Speichergasse, Genfergasse (zwischen Hodlerstrasse und Speichergasse), Nägeligasse, Amthausgasse und der Münzgraben (zwischen Amthausgasse und Kochergasse). In der Zeit von 12.00 Uhr bis ca. 14.30 Uhr werden das Bollwerk und von 12.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr die Achse Amthausgasse - Bundesplatz - Schauplatzgasse für den privaten Verkehr gesperrt.<p> Aufgrund der zu erwartenden Teilnehmerzahl muss mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Stadtpolizei Bern ersucht deshalb Automobilistinnen und Automobilisten, die Innenstadt zu umfahren oder das Fahrzeug am Stadtrand zu parkieren.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile