Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 351

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Wer kennt diesen Mann?

pid. Am Mittwoch, den 25. Oktober des laufenden Jahres, wurde das Geschäft 'Drogerie & Reformhaus Rutschi' an der Giacomettistrasse 15 durch einen unbekannten Täter überfallen. Nur rund 15 Minuten später, um 10.45 Uhr, versuchte ein ebenfalls unbekannter Mann die Tamoiltankstelle beim Kleinen Muristalden zu überfallen. Während der Räuber im ersten Fall an der Giacomettistrasse Beute in der Höhe von einigen Hundert Franken machte, blieb es beim zweiten Raub auf die Tankstelle - dank dem beherzten Eingreifen eines Angestellten - beim Versuch. Die zwischenzeitlich getätigten Ermittlungen haben nun ergeben, dass es sich möglicherweise in beiden Fällen um den gleichen Täter handelt. Aus diesem Grund wurde durch die Polizei nun ein Phantombild des mutmasslichen Täters erstellt.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

Unbekannter Mann, 20- bis 25-jährig, 1.80 bis 185 Meter gross, schlanke Statur, dunkle Haare (evtl. kurze Rasta-Zöpfchen), schmales, längliches Gesicht, dunkle Augen, schmale Nase, schmaler Mund, schlanke Hände, sprach berndeutsch, trug zur Tatzeit eine graue Wollmütze.

Allfällige Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile