Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 352

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Aktivistinnen und Aktivisten von Greenpeace durch Polizei geräumt

pid. Am Freitag Mittag, kurz nach 11.30 Uhr, wurde die Eingangshalle des Verwaltungsgebäudes TITANIC II durch elf Personen von Greenpeace besetzt. Durch Angehörige des Bundesamtes für Energie wurden die Personen mehrmals aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. Mit der Ankündigung, die Polizei zwecks Räumung zu avisieren, wurde ihnen ein letztes Ultimatum bis 17 Uhr gestellt. Da sie auch diese Frist zum Verlassen des Gebäudes nicht wahrnahmen, wurde an die Stadtpolizei Bern ein Strafantrag zur Räumung gestellt. Vor der Räumung - um 17.30 Uhr - forderte der polizeiliche Einsatzleiter die anwesenden vier Frauen und sieben Männer noch einmal auf, das Haus freiwillig zu verlassen. Da auch dieser Aufforderung keine Folge geleistet wurde, mussten alle Personen aus dem Eingangsbereich in die Transportfahrzeuge getragen werden. Zur Kontrolle der Personalien wurden sie an den Waisenhausplatz - in den Polizeistützpunkt Mitte - geführt. Die Angehaltenen, welche nach der Ueberprüfung ihrer Identität wieder entlassen wurden, werden wegen Hausfriedensbruch zur Anzeige gebracht.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile