Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 357

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Heftige Kollision auf der Morgenstrasse

pid. Am Montag Morgen kam es auf der Morgenstrasse zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Autos; die beteiligten Personen blieben unverletzt, jedoch entstand Sachschaden für rund 30'000 Franken.<br> Um 10 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Morgenstrasse stadtauswärts. Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 128 rollte dann - gemäss den Aussagen des Unfallverursachers - ein weisser Lieferwagen, der am rechten Strassenrand parkiert war, ohne zu blinken, nach links in die Fahrbahn. Um die drohende Kollision mit dem Lieferwagen zu vermeiden, wich der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn aus und prallte dabei frontal in ein entgegenkommendes Auto. Durch die Wucht des Zusammenstosses wurde der korrekt fahrende Personenwagen in zwei parkierte Fahrzeuge geschoben. Um den genauen Unfallhergang abzuklären, sucht der Unfalldienst der Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, den Fahrer oder die Fahrerin des weissen Lieferwagens sowie weitere Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile