Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 33

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Mattenhof: Etagenölofen verursacht grossen Sachschaden

bfb. Ein defekter Etagenölofen verursachte am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus im Mattenhofquartier einen Sachschaden von rund 100'000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund eines Notrufes des Wohnungsmieters rückte am Mittwochabend, kurz vor 19 Uhr, die Berufsfeuerwehr an die Mattenhofstrasse 20 aus. Ein nicht richtig funktionierender Etagenölofen verursachte in einer Mietwohnung eine starke Verrussung. Dabei flossen mehrere Liter Heizöl auf den Fussboden der betroffenen Wohnung. Diese sowie die darunterliegende Wohnung wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden von rund 100‘000 Franken. Eine Untersuchung durch die Stadtpolizei ist eingeleitet worden.

Die Feuerwehr der Stadt Bern macht in diesem Zusammenhang folgende Mitteilung:

Mit der Winterzeit bricht auch die Heizperiode an. Etagenölöfen, Kleinölöfen oder sonstige Heizgeräte, die eine Wartung auf ihre Funktion benötigen, sollten vor Inbetriebnahme dringend durch eine Fachperson überprüft werden.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile