Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 386

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach sexueller Nötigung

pid. Am vergangenen Freitag, 24.11.2000, wurde im Gebiet der Grossen Schanze ein Mann von zwei unbekannten Tätern sexuell genötigt.<br> Gegen 13.30 Uhr war ein 45-jähriger philippinischer Staatsangehöriger auf der Terrasse der Grossen Schanze zu Fuss unterwegs Richtung Alpeneggstrasse. Kurz nach dem Verlassen der Terrasse bemerkte er, wie ihm zwei Männer folgten. Die Unbekannten traten von hinten auf ihn zu und einer der Täter hielt ihm einen unbekannten Gegenstand an die Körperseite. Im Bereich der Alpeneggstrasse musste das Opfer mit den beiden Männern eine Treppe hinuntersteigen, wo es in der Folge sexuell misshandelt wurde. Der Mann wurde bei der Tat im Intimbereich verletzt und musste sich in Spitalpflege begeben.<p> Die Täter können vom Opfer folgendermassen beschrieben werden:<p> 1. Unbekannter Mann, zirka 30 Jahre alt, zirka 1.80 Meter gross, schlank, braune Haare, Schnurrbart, trug zur Tatzeit eine dunkelgrüne Baseballmütze, Sonnenbrille, braunen Lederlumber, blaue Jeans, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent<p> 2. Unbekannter Mann, zirka 30 Jahre alt, zirka 1.70 Meter gross, schlank, schwarze, kurze Haare, trug eine verschmutzte, weisse Baseballmütze, Sonnenbrille, schwarzen Lederlumber und Jeans, sprach ebenfalls gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent<p> Allfällige Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile