Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Dezember 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 36

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Bümpliz: Schuppenbrand an der Burgunderstrasse

bfb. Beim Brand eines Schuppens an der Burgunderstrasse 99 in Bümpliz entstand am frühen Sonntagmorgen über 100'000 Franken Schaden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch nicht geklärt; eine Untersuchung durch die Stadtpolizei ist eingeleitet.

Am Sonntagmorgen, kurz nach 06 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr mehrere Meldungen über einen Brand an der Burgunderstrasse 99.<p> Als die Einsatzkräfte, ausgerückt mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einer Autodrehleiter, eintrafen, stand ein an einem Wohnhaus angebauter Schuppen in Vollbrand. Noch vor Inangriffnahme der Löscharbeiten wurde der Dachstock des Wohnhauses vom Feuer erfasst. Mit drei Leitungen, wovon eine über die Autodrehleiter, konnte das Feuer jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden. An den Wohnungen, deren Mieterschaft zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend waren, entstand Rauchschaden. <p> Die Abräum- und Löscharbeiten wurden der Schnelleinsatzgruppe der Feuerwehrkompanie 3 übertragen und sind zur Zeit noch im Gang. <p> Verletzte sind nicht zu beklagen. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden 100‘000 Franken übersteigen. Die Klärung der Brandursache ist Gegenstand einer Untersuchung durch die Stadtpolizei.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile