Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Dezember 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 401

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Glück im Unglück

pid. Mehr als nur einen Schutzengel hatte am Freitag Vormittag ein 37-jähriger Jogger, als er beim Dalmaziquai auf dem Fussgängerstreifen frontal von einem Auto erfasst wurde. Nach Angaben des untersuchenden Arztes sind seine Verletzungen nicht gravierend.<br> Während ein Autofahrer vor dem Fussgängerstreifen anfangs Dalmazibrücke angehalten hatte, um dem Fussgänger den Vortritt zu gewähren, nahm ihn ein auf der Schwellenmattstrasse entgegenkommender Automobilist zu spät wahr. Ungebremst erfasste er den Fussgänger frontal. Der Jogger wurde auf die Motorhaube gehoben, an die Windschutzscheibe gedrückt und wieder auf die Fahrbahn katapultiert. Mit vorerst unbekannten Verletzungen wurde er durch die Sanitätspolizei hospitalisiert. Dem fehlbaren Automobilisten wurde auf der Stelle der Führerausweis abgenommen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile