Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. Dezember 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 428

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Einbruchdiebstahl

pid. Am Freitag Morgen verübten drei unbekannte Täter einen Einbruchdiebstahl in ein Schaufenster einer Bijouterie und erbeuteten diverse Schmuckstücke.<br> Gegen 04.10 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Stadtpolizei Bern ein Einbruchalarm der Bijouterie Gübelin, Bahnhofplatz 11, ein. Obwohl die ersten Einsatzkräfte bereits kurze Zeit später vor Ort eintrafen, konnte keine Täterschaft angehalten werden. Gemäss Aussagen eines Augenzeugen schlug einer der drei Täter mit einem blauen Gegenstand ein Loch in das Schaufenster der genannten Bijouterie. Durch die entstandene Öffnung konnten sie eingreifend Schmuckstücke im Wert von rund 240'000 Franken erbeuten. Die Täter flüchteten zu Fuss Richtung Genfergasse.<p> Alle drei Männer werden als zirka 30-jährig und 1.65 bis 1.70 Meter gross und schlank beschrieben. Einer der Männer soll blonde Haare haben und eine dunkle Jacke getragen haben. Der zweite Mann wurde als dunkelhaarig beschrieben; der dritte Täter soll einen weissen Pullover getragen haben.<p> Allfällige weitere Personen, welche Angaben zum Einbruchdiebstahl machen können, werden gebeten sich mit der Stadtpolizei Bern, Tel. 321 21 21, in Verbindung zu setzen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile