Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Januar 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 13

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Raubüberfällen

pid. Am Mittwoch Nachmittag wurden zwei Rentnerinnen Opfer von brutalen Entreissdieben: Beide Opfer mussten mit schweren Verletzungen - Frakturen und Quetschwunden - durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden. Die Stadtpolizei Bern sucht Zeugen. Sie schliesst nicht aus, dass es sich bei der Täterschaft um dieselben Personen gehandelt hat.<p> Um 16.37 Uhr wurde eine 83-jährige Rentnerin auf der Hochfeldstrasse, Höhe Haus Nr. 7, von zwei Unbekannten umgestossen und ihr die dunkelblaue Einkaufstasche aus Stoff entrissen. Die Täter, ein Mann und eine Frau, flüchteten anschliessend zu Fuss in unbekannte Richtung. Die Einkaufstasche konnte noch nicht gefunden werden.<br> Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben:<br> Ca. 25-jähriger Mann, 1.90 Meter gross, von sehr schlanker Statur. Er trug vermutlich eine schwarze Wollkappe, eine schwarze Daunenjacke und dunkle Hosen - gepflegte Erscheinung.<br> Ca. 25-jährige Frau, 1.65 Meter gross, von schlanker Statur. Sie hat schwarze, gelockte, schulterlange Haare und trug einen knielangen schwarzen Mantel.<p> Um 17.30 Uhr wurde im Treppenhaus der Liegenschaft 17 an der Seftigenstrasse eine 89-jährige Rentnerin von einer Unbekannten brutal die Treppe hinuntergestossen und der Handtasche beraubt. Von einer Zeugin wurde beobachtet, wie drei jüngere Personen die Liegenschaft in Richtung Eigerplatz verliessen und durch den Mayweg davonrannten. Ferner war zu erfahren, dass drei unbekannte Personen, ein Mann und zwei Frauen, dem Opfer von der Migros an der Seftigenstrasse her an sein Domizil gefolgt waren.<br> Die drei Unbekannten werden wie folgt beschrieben:<br> Ca. 18 - 20-jähriger Mann, 1.80 Meter gross. Er trägt sehr kurze Haare (Milimeterschnitt) und hatte eine dünne, dunkle Jacke an. Auf der rechten Seite der Hose war eine Portemonnaiekette angebracht.<br> Ca. 18 - 20-jährige Frau, 1.65 Meter gross. Sie hat braune, fast schulterlange Haare und trug eine weisse Daunenjacke und dunkle Hosen.<br> Ca. 18 - 20-jährige Frau, 1.75 Meter gross. Sie hat dunkle, lange, zu einem Rosschwanz zusammengebundene Haare.<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile