Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Februar 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 43

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Selbstunfall mit hohem Sachschaden auf der Matzenriedstrasse

pid. In der Nacht von Donnerstag auf heute Freitag verursachte ein angetrunkener Automobilist auf der Matzenriedstrasse einen schweren Selbstunfall. Der Lenker blieb unverletzt, jedoch entstand hoher Sachschaden.<br> Kurz vor 01.00 Uhr fuhr der 56-jährige Automobilist auf der Matzenriedstrasse stadteinwärts. Nach einer langgezogenen Rechtsbiegung verlor er die Beherrschung über das Fahrzeug und überfuhr am linken Fahrbahnrand einen Markierpfosten. Anschliessend überquerte er die rechte Fahrbahnseite, geriet über den Strassenrand, durchbrach einen Drahtzaun und prallte schliesslich heftig gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde das Auto zurück auf die Matzenriedstrasse geschleudert, wo es quer zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Der alkoholisierte Lenker blieb unverletzt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 35'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile