Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Februar 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 49

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raub

pid. Am Donnerstag Nachmittag, um 16.40 Uhr, überfielen drei dunkel gekleidete Unbekannte das Fachgeschäft Mr. Bloom an der Lorrainestrasse 13, bedrohten den alleine anwesenden Verkäufer mit einer Faustfeuerwaffe und einem Messer und führten ihn in den hinter dem Laden liegenden Büroraum, wo sie ihn fesselten. Während des Ueberfalls soll zwei- bis dreimal Kundschaft den Laden betreten haben, die aber durch einen der Täter mit der Bemerkung, das Geschäft sei geschlossen, weggewiesen wurde. Die Täterschaft verliess schliesslich das Fachgeschäft mit mehreren hundert Franken Beute in unbekannte Richtung. Etwas später konnte sich der Verkäufer befreien und den Alarm auslösen.<p> Von den drei Unbekannten kann ein Täter wie folgt beschrieben werden:<br> 20- bis 25-jähriger Mann, ca. 1.80 Meter gross, von kräftiger Statur. Er trug eine schwarze Maske und schwarze Handschuhe und hatte eine schwarz/grüne Sporttasche dabei. Der Mann spricht gebrochen deutsch.<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen. Insbesondere wird die unbekannte Kundschaft gebeten, sich bei der Polizei zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile