Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. März 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 66

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Entreissdiebstahl

pid. Samstag Nacht wurde eine 78-jährige Frau Opfer eines Entreissdiebstahls. Das Opfer blieb unverletzt; die beiden Täter sind flüchtig.<br> Um 22.40 Uhr befand sich die Rentnerin mit ihren Ehemann bei der Kreuzung Belp-/Mattenhofstrasse. Dort wurden sie von zwei Männern angesprochen; anschliessend entriss einer der Diebe der Frau die Tasche. Zusammen flüchteten die Unbekannten zu Fuss Richtung Laupenstrasse. Das körperlich unverletzt gebliebene Opfer beschreibt die Gesuchten folgendermassen:<p> Zwei unbekannte Männer, beide zirka 25-jährig und 1.80 bis 1.90 Meter gross. Einer hat lange, blonde Haare, welche zu einem Pferdeschwanz gebunden waren; der andere hat kurze, braune Haare. Beide Männer trugen zur Tatzeit dunkle Kleidung.<p> Allfällige Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile