Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. März 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 71

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubüberfall: Zeugenaufruf

pid. Auf der Grossen Schanze überfielen am Donnerstag Abend zwei Unbekannte einen jüngeren Mann und verletzten ihn. Schliesslich flüchteten sie mit Beute in unbekannte Richtung. Die Stadtpolizei Bern sucht Zeugen.<br> Das Opfer verliess um 19.50 Uhr auf der Grossen Schanze den Lift und marschierte Richtung Frohbergweg. Nach dem Restaurant wurde er von zwei Unbekannten angegangen. Die beiden Täter schlugen auf das sich zur Wehr setzende Opfer ein, bis es ihnen gelang, sein Portemonnaie zu behändigen. Darauf ergriffen sie die Flucht. Das Opfer erlitt mehrere leichte Verletzungen.<br> Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben:<br> Ca. 18-jähriger Unbekannter, 1.75 Meter gross, von mittlerer Statur, kurz geschnittene Haare. Er trug eine enge blaue Jeanshose, eine dunkle Jacke und eine schwarze Mütze.<br> 16-17-jähriger Unbekannter, ca 1.60 Meter gross, von mittlerer Statur. Er trug weitgeschnittene Hosen, eine rote Jacke (ev. aus Stoff) und eine rote Baseballmütze.<br> Die Unbekannten sprachen ausländischen Dialekt.<br> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile