Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. März 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 75

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Antifaschistischer Abendspaziergang verlief ruhig

pid. Der antifaschistische Abendspaziergang des Bündnisses "Alle gegen rechts" von heute Samstag Abend verlief aus polizeilicher Sicht nicht ohne Probleme: Der öffentliche Verkehr wurde am Besammlungsort vor der Heiliggeistkirche während ca. 30 Minuten behindert. Während des Umzugs wurden mehrere antifaschistische Parolen an Fassaden gesprayt, zwei Fensterscheiben gingen kaputt. Die Sprayer agierten aber im Schutze der Masse, weshalb die Täter nicht ermittelt und festgenommen werden konnten. Der Umzug, für den keine Bewilligung vorlag, führte über folgende Route: Heiliggeistkirche - Schauplatzgasse - Bärenplatz - Waisenhausplatz - Zeughausgasse - Kornhausplatz - Rathausgasse - Rathausplatz - Kramgasse - Amthausgasse - Bundesplatz - Bärenplatz - Waisenhausplatz - Neuengasse. Die Kundgebung, an der sich ca. 1'500 Personen beteiligten, löste sich um 22.30 Uhr auf.<br> Die Polizei stellte wohl Aktivitäten rechtsradikaler Kreise fest, es kam aber zu keinen Provokationen gegen den Abendspaziergang.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile