Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. März 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 7

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Verletzter bei Küchenbrand in Ausser-Holligen

bfb. Ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Ausser-Holligen forderte am Freitagnachmittag einen Verletzten. Die Ursache des Zwischenfalls, bei dem geringer Sachschaden entstand, ist auf angekohltes Kochgut zurückzuführen.

Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses an der Freiburgstrasse 70 bemerkte kurz vor 16 Uhr eine Rauchentwicklung im Treppenhaus, worauf sie die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr verständigte. Einer ebenfalls alarmierten Patrouille der Stadtpolizei gelang es noch vor Eintreffen der mit dem Löschzug und 14 Mann ausgerückten Feuerwehr in die Wohnung einzudringen, den benommen am Boden liegenden Mieter ins Freie zu schaffen und das in der Küche auf einer eingeschalteten Herdplatte angekohlte Kochgut abzulöschen. Der Mieter musste von der Sanitätspolizei mit Anzeichen einer Rauchvergiftung ins Spital überführt werden. An der Wohnung und deren Einrichtungen entstand geringfügiger Sachschaden.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile