Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. April 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 131

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Initiative 200'000 Franken sind genug: Verdacht auf Wahlfälschung bestätigt

pid. Wegen Verdacht auf Wahlfälschung im Zusammenhang mit der Volksinitiative "200'000 Franken sind genug" wurde Ende Februar dieses Jahres beim Untersuchungsrichteramt Bern Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. Im Verlaufe des darauf eingeleiteten Ermittlungsverfahrens und gestützt auf Befragungen konnte ein 16-jähriger Mann ermittelt werden, der geständig ist, mehrere Unterschriftenbögen gefälscht zu haben. Als Motiv gab er an, mit den offerierten 4 Franken pro Unterschrift seinen Lohn aufgebessert zu haben.<br> Die gefälschten Unterschriften hatten keinen Einfluss auf das Zustandekommen der 5'133 beglaubigten Unterschriften.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile