Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. April 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 137

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Neubrückstrasse: Hoher Sachschaden bei zwei Auffahrkollisionen

pid. Gestern Freitag Nachmittag ereigneten sich an der Neubrückstrasse zwei Auffahrkollisionen. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch hoher Sachschaden.<br> Gegen 16.20 Uhr bildete sich an der Neubrückstrasse, Höhe Einmündung Engeriedweg, ein Fahrzeugrückstau. Zwei stadteinwärts fahrende Automobilistinnen hielten an. Der nachfolgende Autolenker wurde überrascht und prallte heftig gegen das Heck des stillstehenden Fahrzeuges. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses noch gegen das vorderste Auto geschoben. Nur Augenblicke später konnte ein weiterer Autofahrer ebenfalls nicht rechtzeitig anhalten und prallte in das hinterste Fahrzeug. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30'000 Franken.<p> Rund zwei Stunden später ereignete sich auf der Gegenfahrbahn erneut eine Auffahrkollision. Wiederum mussten zwei Autolenkerinnen, diesmal stadtauswärts fahrend, wegen eines Fahrzeugrückstaus anhalten. Ein nachfolgender Automobilist liess sich durch die Unfallsituation auf der gegenüberliegenden Seite ablenken und prallte wuchtig auf die beiden stillstehenden Fahrzeuge auf. Es entstand ein Sachschaden von zirka 18'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile