Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Mai 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 144

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Am Radio hantiert: 23'000 Franken Sachschaden

pid. Am Donnerstag Abend verursachte ein Autolenker auf der Murtenstrasse einen heftigen Unfall: Er hantierte am Radio herum und verlor dabei die Beherrschung über sein Fahrzeug; es entstand Sachschaden für rund 23'000 Franken.<br> Um 17.30 Uhr fuhr der Lenker auf der Murtenstrasse stadtauswärts. Zirka auf der Höhe der Steigerhubelstrasse begann er, am Radio zu hantieren und wurde dadurch abgelenkt. In der Folge geriet er auf die Mittelinsel, fuhr zwei Pfosten um, kam auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem entgegenkommenden Auto zu einer Streifkollision kam. Die zwei Pfosten wurden durch den Aufprall durch die Luft geschleudert und trafen zwei weitere Autos. Einer der Pfosten wurde anschliessend noch auf den Fahrradstreifen katapultiert - direkt vor einen herannahenden Velofahrer. Glücklicherweise wurden beim Unfall keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 23'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile