Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Mai 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 145

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Auf Fussgängerstreifen angefahren

pid. Am Donnerstag Nachmittag kam es beim Fussgängerstreifen an der Eigerstrasse zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem neunjährigen Mädchen. Das Kind musste von der Sanitätspolizei hospitalisiert werden.<br> Um 16.50 Uhr fuhr die Autofahrerin hinter einem Lieferwagen Richtung Monbijoubrücke. Kurz vor dem Erreichen des Fussgängerstreifens, Höhe Eigerstrasse 60, wechselte der Lieferwagenwahrer in die Rechtsabbiegespur Richtung Wabernstrasse. Dort hielt er sein Fahrzeug an, weil zwei Mädchen im Begriff waren, den Fussgängerstreifen zu überqueren. Gleichzeitig fuhr die Autofahrerin links an stehenden Lieferwagen vorbei und kollidierte in der Folge mit einem der Kinder. Das verletzte Kind musste durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden. Der Unfallverursacherin wurde der Führerausweis vor Ort entzogen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile