Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Mai 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 10

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Betagte Frau bei Küchenbrand verletzt

bfb. Bei einem Küchenbrand im Mattenhofquartier erlitt am Freitagabend eine betagte Frau Brandverletzungen. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen mehr als 30'000 Franken betragen. Die Brandursache wird durch die Stadtpolizei abgeklärt.

Am Freitagabend, kurz vor 18 Uhr, wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr über einen Küchenbrand an der Belpstrasse 13 informiert. Bei Ankunft der mit zwei Tanklöschfahrzeugen und der Autodrehleiter ausgerückten Einsatzkräfte war die im 4. Stock liegende Wohnung durch den Küchenbrand bereits verraucht. Ein Atemschutztrupp konnte zum Brandherd in der Küche vordringen und diesen mit einem Kleinlöschgerät ablöschen. <p> Beim Versuch, den Brand selbständig zu löschen, zog sich die betagte Wohnungsmieterin Brandverletzungen an einer Hand zu und musste durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden.<p> An der Küche und der Wohnung entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden von rund 30'000 Franken. Eine Untersuchung zur Ermittlung der Brandursache ist im Gang.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile