Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Juli 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 245

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Sprengung Wankdorfstadion: Sicherheits- und Verkehrsmassnahmen

pid. Am Freitag, 3.8.2001, um 15.00 Uhr, werden im Zusammenhang mit dem Neubau des Wankdorfstadions die vier Flutlichtmasten sowie das Vordach der Haupttribüne gesprengt. Zur Sicherheit der Bevölkerung und der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer müssen folgende Vorkehrungen getroffen werden:

Sicherheitsmassnahmen:

Die Stadtpolizei Bern ist für die Durchsetzung der Sicherheitsmassnahmen in den betroffenen Quartieren verantwortlich. Die Wohnbereiche innerhalb der Sprengzone sind in Sektoren aufgeteilt und werden in Zusammenarbeit mit Hilfskräften der verantwortlichen Bauunternehmung überwacht.

In der Zeit von 14.00 Uhr bis zirka 15.30 Uhr dürfen sich keine Personen im Freien, auf Balkonen oder Terrassen aufhalten. Anwohnerinnen und Anwohner in unmittelbarer Nähe des Stadions werden angewiesen, dem Stadion zugewandte Fenster- oder Rolläden zu schliessen und die Fenster zu öffnen. Falls keine Fenster- oder Rolläden vorhanden sind, müssen Fenster geschlossen bleiben.

Die Quartierbevölkerung im näheren und weiteren Umkreis des Stadions wird mittels Informationsunterlagen der Bauunternehmung und der Sprengfirma in den nächsten Tagen direkt über die getroffenen Massnahmen sowie den Ablauf der Sprengung orientiert.

 

 

Verkehrsmassnahmen

Ab 07.00 Uhr Das Halten resp. Parkieren auf dem Rasenziegelplatz inkl. Lastwagen-Parkplatz gegenüber des Stadions Wankdorf ist verboten.

Bis 11.00 Uhr: Sämtliche Fahrzeuge (Autos, Motorräder, Mofas, Velos etc.) müssen aus dem Sperrgebiet entfernt werden. Noch parkierte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Ab 11.00 Uhr: Das Halten resp. Parkieren in der Sempachstrasse und Teilen der Morgarten- und Waldstätterstrasse ist verboten.

13.00 bis ca. 15.30 Uhr: Die Papiermühlestrasse, zwischen Guisanplatz und Wankdorfplatz sowie die Sempachstrasse und Teile der Morgarten- und Waldstätterstrasse werden für jeglichen Verkehr gesperrt. Während dieser Zeit ist auch die Zu- und Wegfahrt in und aus Einstellhallen oder Garagen nicht möglich.

Kurz vor der Sprengung, in der Zeit zwischen 14.50 Uhr und zirka 15.05 Uhr müssen zusätzlich folgende Verkehrsmassnahmen getroffen werden:

  • Auf den Zufahrtsstrassen zum Wankdorfplatz (Schermenweg, Papiermühlestrasse, Winkelriedstrasse) wird jeglicher Fahrzeugverkehr angehalten.

  • Die Autobahnausfahrten "Bern-Wankdorf" der A1 und der A6 werden gesperrt (Empfehlung - Autobahnausfahrt "Bern-Ostring" benutzen).

 

Weitere wichtige Hinweise:

Auf der Grossen Allmend wird ein Zuschauerraum eingerichtet. Der Standort ist ausschliesslich via Bolligenstrasse zu erreichen und wird mittels Wegweiser "Zuschauer" signalisiert.

Parkierungsmöglichkeiten bestehen im Parkhaus Wankdorf-Allmend (BEA bern expo) mit Zufahrt Bolligenstrasse.

Um die geplante Sprengung erfolgreich durchführen zu können, werden aufwendige Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Die Stadtpolizei bittet die Bevölkerung, sich strikte an die Weisungen der Sicherheitskräfte und der Verkehrspolizei zu halten.


Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile