Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. August 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 17

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Zwei Verletzte nach Küchenbrand an der Krippenstrasse

bfb. Bei einem Küchenbrand in Ausserholligen erlitten am Freitagnachmittag zwei Personen Verletzungen. Nach ersten Schätzungen entstand Schaden von mehr als zweihunderttausend Franken. Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Um 14.10 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr über einen Brand im dritten Stock des Mehrfamilienhauses an der Krippenstrasse 26 informiert. Als die Berufsfeuerwehr, ausgerückt mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einer Autodrehleiter, an der Krippenstrasse eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Die Wohnungsmieter konnten noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte über das Treppenhaus ins Freie flüchten. Sie mussten jedoch mit Anzeichen einer Rauchvergiftung durch die Sanitätspolizei ins Spital überführt werden. Zwei Atemschutztrupps konnten das Feuer in der Wohnung mit einer Leitung sowie einem Kleinlöschgerät rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen. Gleichzeitig wurde über die Autodrehleiter der Dachstockbrand in aufwendiger Kleinarbeit mit einer Leitung bekämpft. Zur Rauchentfernung im Treppenhaus und in der Wohnung setzten die Einsatzkräfte einen Hochleistungslüfter ein.<p> Der entstandene Schaden an Wohnung und Dachstock ist beträchtlich; er dürfte nach ersten Schätzungen zweihunderttausend Franken übersteigen. Die Brandursache ist noch ungeklärt; eine Untersuchung durch die Stadtpolizei ist im Gang.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile