Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. September 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 298

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Kundgebung Weinbauern: Besetzung Bundesplatz beendet

pid. Die Weinbauern-Kundgebung - organisiert vom Mouvement viticole - zum Thema "Grenzmassnahmen zum Schutz des Schweizer Weines" verlief friedlich, jedoch nicht im Rahmen der Bewilligung.<br> Mit mehr als hundert Fahrzeugen trafen die rund 200 Kundgebungsteilnehmerinnen und -teilnehmer um zirka 14.30 Uhr auf dem Bundesplatz ein. In der Folge wurde eine Delegation der Weinbauern von Vertretern des Bundesamtes für Landwirtschaft empfangen. Diese Verhandlungen führten aus Sicht der Kundgebungsteilnehmer nicht zum erhofften Erfolg. Aus diesem Grund entschlossen sich die Weinbauern weiter auf dem Bundesplatz zu verweilen, um mit Bundesrat Couchepin persönlich ein Gespräch führen zu können.<br> Nach Verhandlungen der Einsatzleitung der Stadtpolizei mit den Weinbauern konnte erreicht werden, dass die Kundgebungsteilnehmer um 21.00 Uhr ihre Fahrzeuge vom Bundesplatz entfernten. Die Verhandlungsdelegation der Weinbauern, welche sich noch im Bundeshaus aufhielt, verliess dieses bereits gegen 20.00 Uhr.<br> Morgen Dienstag, nach Abschluss des Wochenmarktes (13.00 Uhr), wird den Weinbauern der Bundesplatz zur Fortsetzung der Kundgebung erneut zur Verfügung gestellt. Aus diesem Grund wird der Bundesplatz auch morgen Nachmittag nicht als Parkraum zur Verfügung stehen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile