Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Oktober 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 338

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Kollision zwischen Tram und Fussgängerin

pid. Am Montag Abend kam es auf der Thunstrasse - im Berner Brunnadernquartier - zu einer Kollision zwischen einer Fussgängerin und einem Tramzug von 'Bern Mobil'; das Unfallopfer erlitt dabei erhebliche Verletzungen.<br> Um 17.20 Uhr fuhr der Chauffeur mit dem Tram der Linie Nr. 3 stadtauswärts, Richtung Station Brunnadernstrasse. Gleichzeitig wollte eine 50-jährige Passantin die Thunstrasse überqueren und trat unvermittelt vor das herannahende Tram. Trotz einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung wurde die Frau von der Frontecke des Trams erfasst und zu Boden geschleudert, wo sie bewusstlos liegen blieb. Sie musste von der Sanitätspolizei mit erheblichen Verletzungen hospitalisiert werden.<br> Allfällige Hinweise oder Beobachtungen zum Unfallhergang nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile