Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. November 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 362

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Polizeipatrouille mit Gegenständen beworfen

pid. Am frühen Sonntag Morgen kam es vor der Reithalle zu einer kurzen Konfrontation zwischen Personen aus dem Umfeld der Reithalle und der Stadtpolizei Bern.<br> Kurz vor 03.00 Uhr, anlässlich ihrer Patrouillentätigkeit, stellte die Besatzung einer Autopatrouille fest, wie rund 20 vermummte Personen den rechten Teil der Neubrückstrasse, Höhe Eisenbahnbrücke, mit orangen Verkehrskegeln abgesperrt hatten. Sofort beim Erblicken der Polizei marschierten die Vermummten auf das Patrouillenfahrzeug zu und begannen die beiden Polizisten mit Flaschen, Steinen und weiteren Gegenständen zu bewerfen. In der Folge setzte einer der bedrohten Beamten ein Gummigeschoss gegen die Chaoten ein. Beim Eintreffen der Verstärkung flüchteten die Personen Richtung Reithalle. Es wurde niemand festgenommen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile