Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. November 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 377

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Eisglätte auf Ueberführung führte zu Unfällen

pid. Am Freitag Abend kam es auf der vereisten Freiburgstrasse zu einem Selbstunfall und kurz darauf zu einem Folgeunfall mit hohem Sachschaden. Verletzt wurde niemand.<br> Auf der Ueberführung der Bernstrasse verlor ein Automobilist die Kontrolle über sein Fahrzeug, überquerte die Gegenfahrbahn und das angrenzende Trottoir und prallte wuchtig in das Schutzgeländer. Das Fahrzeug wurde anschliessend auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam dort zum Stillstand. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer hielten an und halfen, das Auto des Unfallverursachers wegzuschieben. Kurze Zeit später näherte sich eine Automobilistin der Unfallstelle, nahm die Personen und die verschiedenen am Fahrbahnrand abgestellten Fahrzeuge wahr und wollte abbremsen. Ihr Fahrzeug geriet jedoch ebenfalls ins Rutschen und prallte in eines der stehenden Autos. Am Schutzgeländer und an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 32'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile