Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Dezember 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 403

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Entreissediebstählen

pid. Am Samstag Abend, 20.20 Uhr, wurde einer 81-jährigen Fussgängerin an der Bundesgasse - Höhe Kleine Schanze - von einem unbekannten Mann die Tasche entrissen. Das Opfer blieb unverletzt. Der Täter flüchtete unerkannt; er wird als klein - zirka 1.60 Meter gross - beschrieben und soll zur Tatzeit eine beige Hose sowie eine auffällige dreifarbige Zipfelmütze getragen haben.<p> Bereits um 13.45 Uhr wurde eine Frau das Opfer eines Entreissediebs. Sie durchquerte die Fussgängerunterführung an der Bümplizstrasse 190 in Richtung Bahnhof Süd. Dabei wurde ihr von einem Velofahrer die Umhängtasche entrissen. Glücklicherweise wurde das Opfer auch in diesem Fall nicht verletzt. Der Täter wird wie folgt beschrieben:<p> Unbekannter Schwarzafrikaner, 25- bis 30-jährig, 1.85 bis 1.90 Meter gross, schlanke Statur, kurze Haare, trug zur Tatzeit schwarze Jeans, beige Jacke und beige Hausschuhe und eine goldfarbene Halskette mit Anhänger.<p> Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile