Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. Januar 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 1

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Unfall mit Nachtbus

pid. In der vergangenen Nacht ereignete sich an der Gerechtigkeitsgasse ein Selbstunfall mit einem Bus der Linie Nummer 30. Personen wurden keine verletzt, jedoch entstand Sachschaden für rund 50'000 Franken.<br> Um 23.55 Uhr fuhr der Chauffeur mit dem Bus durch die Gerechtigkeitsgasse Richtung Nydeggstalden. Dabei verlor er aus bisher ungeklärten Gründen die Herrschaft über das Gefährt und fuhr in ein Schaufenster der Liegenschaft Gerechtigkeitsgasse Nummer 4. Der Chauffeur, welcher unter Schock stand, gab an, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Personen im Bus befunden hätten. Passanten wurden keine verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50'000 Franken.<br> Die genauen Umstände, welche zum Unfall geführt haben, sind Gegenstand der laufenden Untersuchung.<br> Fahrgäste, welche sich möglicherweise während des Unfalls im Bus befunden haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, zu melden. Allfällige weitere Hinweise oder Beobachtungen zum Unfall werden unter der gleichen Nummer entgegengenommen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile