Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Januar 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 4

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Mädergutstrasse 63: Brandstiftung

pid. Zwischen Silvester und dem 3. Januar des laufenden Jahres brannte es im Kleefeld-Quartier - an der Mädergutstrasse 63 - zweimal. Im ersten Fall konnten Hausbewohner den entdeckten Brand in einem Abstellraum für Zweiradfahrzeuge selber löschen; beim zweiten Mal brannte es in einem Kellerabteil. Durch die alarmierte Feuerwehr, welche mit 15 Mann ausrückte, konnte der Brand rasch gelöscht werden. Insgesamt entstand bei den beiden Bränden Sachschaden für rund 100'000 Franken; Personen wurden keine verletzt.<br> Die Ermittlungen der Stadtpolizei Bern haben nun ergeben, dass die beiden Brände vorsätzlich gelegt wurden. Weiter konnte im Verlauf der weiteren Abklärungen eine mutmassliche Täterin eruiert werden; es handelt sich um eine 28-jährige Schweizerin, welche möglicherweise mit psychischen Problemen belastet ist. Weitere im gleichen Haus begangene Sachbeschädigungen können ebenfalls derselben Frau zugeordnet werden.<br> In Zusammenarbeit mit der vormundschaftlichen Aufsichtsbehörde wurde die betroffene Frau, die sich einsichtig zeigt und ihre Taten bereut, bei einer Fachstelle zur kontrollierten Aufnahme ihres psychischen Gesundheitszustandes und evtl. anschliessender Behandlung angehalten. Weitere Massnahmen vormundschaftlicher oder strafprozessualer Natur bleiben vorbehalten.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile