Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Januar 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 10

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Heftige Kollision auf der Bernstrasse

pid. Am Donnerstag Abend, um 18 Uhr, fuhr ein Automobilist in der linken Spur der Bernstrasse Richtung Unterführung/Weissensteinstrasse. Leicht nach hinten versetzt, fuhr ein zweites Auto in der rechten Spur in die gleiche Richtung. Zu Beginn der Busrampe hatte der Autofahrer in der linken Spur das Gefühl, dass der zweite Wagen seitwärts zu nahe aufgeschlossen sei. Aus diesem Grund wich er nach links aus. Dabei touchierte er den Randstein und prallte wuchtig ins dortige Geländer. Trotz des Ausweichmanövers des nachfolgenden Fahrzeugs kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den Autos. Nach dem Zusammenstoss geriet der zweite Autofahrer auf den Grünstreifen, kam wieder auf die Fahrbahn zurück, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und prallte zum Schluss - nach zirka 120 Metern - in einen Signalmasten.<br> Beide Lenker blieben beim Unfall unverletzt; der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 35'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile