Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. März 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 63

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Suizid im Regionalgefängnis Bern

pid. In der Nacht auf heute Sonntag hat sich ein 24-jähriger Peruaner, der sich in Untersuchungshaft befand, im Berner Regionalgefängnis in seiner Zelle das Leben genommen. Beim letzten nächtlichen Kontrollgang stellte das Aufsichtspersonal nichts aussergewöhnliches fest. Anlässlich der Frühstücksausgabe, gegen 06.00 Uhr, wurde der Häftling in seiner Einzelzelle erhängt aufgefunden. Trotz sofortiger medizinischer Intervention konnte die avisierte Sanitätspolizei den Mann nicht mehr reanimieren. Die getätigten polizeilichen Ermittlungen sprechen bisher eindeutig für einen Suizid; eine Einwirkung von Drittpersonen kann ausgeschlossen werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile