Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. März 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 64

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Rangierunfall

pid. In der Nacht auf Dienstag kam es auf den Bahngeleisen, Höhe Laupenstrasse, zu einem Rangierunfall zwischen drei zusammengekoppelten Zugwaggons und einer Komposition. Um 1 Uhr überwachte ein Arbeiter ein Rangiermanöver, als er vom Stellwerk aufmerksam gemacht wurde, dass sich drei abgestellte Waggons selbständig gemacht hätten und nun auf eine sich in einem Rangiermanöver befindliche Komposition zurollen würden. Trotz sofortiger Notbremsung des Lokführers konnte der Zusammenstoss nicht verhindert werden. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden drei sich im Zug befindliche Arbeiter umgeworfen; sie wurden von der Sanitätspolizei zur Kontrolle ins Spital geführt. Der entstandene Sachschaden kann zur Zeit noch nicht beziffert werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile