Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. März 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 71

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Ausschreitungen nach Meisterschaftsspiel YB - Zürich

pid. Im Anschluss an das Meisterschaftsspiel BSC Young Boys - FC Zürich kam es heute Sonntag ausserhalb des Stadion Neufeld zu Ausschreitungen.<br> Schon bei der Anreise und auch während des Spiels sorgten rund 80 teils alkoholisierte Zürcher Fans für eine gereizte Stimmung. Nach Spielende musste die Polizei ihre Kräfte darauf konzentrieren, die Fangruppen von einander fernzuhalten. Eine direkte Konfrontation zwischen den Fangruppen konnte verhindert werden. Die aufgebrachten Zürcher Fans marschierten in der Folge auf der Neubrückstrasse stadteinwärts. Als sie beim Bierhübeli den Verkehr blockierten und vorbeifahrende Autos beschädigten, musste die Stadtpolizei, welche mit rund 30 Leuten im Einsatz war, vereinzelt Gummischrot und Reizstoff einsetzen. Die Lage entschärfte sich daraufhin, und der weitere Rückmarsch der Zürcher Fans - via Schützenmatte/Bollwerk zum Hauptbahnhof - wurde von den Polizeikräften begleitet. Es kam zu keinen weiteren Sachbeschädigungen oder Ausschreitungen. Drei Personen wurden vorübergehend festgenommen. Sie wurden zwischenzeitlich entlassen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile