Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. April 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 14

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Drei Verletzte bei Wohnungsbrand in der Felsenau

bfb. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Felsenau wurden am frühen Dienstag Morgen drei Personen verletzt. Der entstandene Schaden bewegt sich nach ersten Schätzungen im Bereich von fünfzigtausend Franken. Die Brandursache ist zur Zeit noch unbekannt.

Am Dienstag Morgen wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 02.30 Uhr über ein Feuer im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Fährstrasse 31 informiert. Beim Eintreffen der mit einem Löschzug und 15 Personen ausgerückten Einsatzkräfte stellten diese einen Brand in einer Einzimmerwohnung fest.<p> Der Mieter hatte erste Löschversuche mit einem Handfeuerlöscher unternommen, konnte das Feuer aber nicht unter Kontrolle bringen, was den Feuerwehrleuten nach kurzem Einsatz eines Kleinlöschgerätes jedoch gelang.<p> Der Wohnungsmieter erlitt eine starke, zwei weitere Hausbewohner leichte Rauchvergiftungen. Sie wurden alle durch die Sanitätspolizei ins Spital gebracht.<p> Der entstandene Schaden bewegt sich nach ersten Schätzungen im Bereich von fünfzigtausend Franken. Die Brandursache ist zur Zeit noch unbekannt und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile