Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. April 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 102

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

BEA 2002: Mitteilungen der Stadtpolizei

pid. Die Stadtpolizei Bern freut sich - zusammen mit hoffentlich zahlreichen Besucherinnen und Besuchern - auf die Eröffnung der diesjährigen BEA am 26. April. Damit der erwartete motorisierte Individualverkehr bewältigt werden kann, müssen folgende Massnahmen getroffen werden:<p> Für das Parkieren auf der Kleinen Allmend werden folgende Gebührentarife erhoben:<p> &#61623; 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr: 10 Franken<br> &#61623; 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr: 5 Franken<br> &#61623; ab 16.00 Uhr: gratis<p> Empfehlungen an die Besucherinnen und Besucher:<p> In der Umgebung der Ausstellung müssen verschiedene Verkehrsbeschränkungen vorgenommen werden; beachten Sie Signalisationen und Umleitungen sowie die Weisungen der Polizeiorgane.<p> Darum:<p> &#61623; Benützen Sie, wenn immer möglich, die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Gratisrückfahrt mit BernMobil ist im Eintrittspreis inbegriffen.<br> &#61623; Fahren Sie - insbesondere bei schlechtem Wetter - nicht mit dem Pw zur BEA. Die vom Regen aufgeweichte Kleine Allmend kann nicht als Parkplatz genutzt werden; ausserordentliche Verkehrsengpässe sind vorprogrammiert.<br> &#61623; An den Wochenenden bestehen zusätzliche Parkplatzangebote auf den Arealen der Militärkaserne (Kasernenstrasse), der Swisscom (Bolligenstrasse) sowie sonntags beim Shoppyland Schönbühl. Vom Shoppyland führt ein Buspendeldienst direkt an die BEA.<br> &#61623; Invalidenparkplätze befinden sich bei den Eingängen A und B sowie an der Mingerstrasse.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile