Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Juni 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 19

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Breitenrain: Zwei Personen nach Dachstockbrand hospitalisiert

bfb. Bei einem Dachstockbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Militärstrasse mussten in der Nacht auf Samstag zwei von der Feuerwehr evakuierte Personen hospitalisiert werden. Es entstand Sachschaden von einigen hunderttausend Franken. Die Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung.

Am Freitagabend wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 23.45 Uhr über einen Brand in einer Mansardenwohnung des Mehrfamilienhauses an der Militärstrasse 12 informiert. Beim Eintreffen der mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einer Autodrehleiter und 14 Mann ausgerückten Einsatzkräfte standen Mansardenwohnung und Lukarne bereits in Vollbrand. Dieser griff noch vor Aufnahme der Löscharbeiten auf den Dachstock über. <p> Da in einer ersten Phase des Einsatzes zwei Personen evakuiert werden mussten, forderte die Einsatzleitung eine weitere Autodrehleiter, das Atemschutzfahrzeug und 10 Mann als Verstärkung an. Der 24 Mann starken Einsatztruppe gelang es nach rund einer halben Stunde, das Feuer unter Atemschutz und mit insgesamt drei Leitungen über das Treppenhaus und eine Autodrehleiter unter Kontrolle zu bringen. Die beiden evakuierten Personen wurden mit zwei Rettungswagen der Sanitätspolizei zur Kontrolle in verschiedene Spitäler überführt. <p> An Mansardenwohnung und Dachstock sowie an der darunterliegenden Wohnung entstand beträchtlicher Sachschaden, der einige hunderttausend Franken betragen dürfte. Die Brandursache ist noch nicht geklärt; eine Untersuchung durch die Polizei ist im Gang. <p> Wegen mehreren unkorrekt parkierten Personenwagen, die die Zufahrten zur Liegenschaft behinderten, konnte die zweite zusätzlich angeforderte Autodrehleiter nicht eingesetzt werden, was den Rettungs- und Löscheinsatz massiv erschwerte.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile