Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. Juli 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 183

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

pid. Am Donnerstag Nachmittag kam es beim Fussgängerstreifen im Bereich Schanzenstrasse / Stadtbachstrasse zu einer Kollision zwischen einer Autofahrerin und einem 14-jährigen Knaben. Der Jüngling musste von der Sanitätspolizei hospitalisiert werden.<br> Um 15.45 Uhr fuhr die Lenkerin auf der Schanzenstrasse stadteinwärts Richtung Bubenbergplatz. Dabei wurde sie - gemäss eigenen Aussagen - von einem aus der Stadtbachstrasse schnell herannahenden, hellen Lieferwagen (grosser Kastenwagen) abgelenkt. Gleichzeitig wollte der Jüngling den Fussgängerstreifen unterhalb der Einmündung Stadtbachstrasse Richtung Bahnhof queren und wurde dabei von der Autofahrerin erfasst. Er erlitt einen Armbruch und diverse Prellungen; er musste von der Sanitätspolizei hospitalisiert werden.<p> Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, Zeugen oder Personen, die sachdienliche Angaben machen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird auch die Person, welche den hellen Lieferwagen führte, gebeten, sich zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile