Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Juli 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 192

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Bettlerinnen kontrolliert

pid. Gestern Mittwoch erhielt die Stadtpolizei mehrere Anrufe besorgter Bürger, wonach Bettlerinnen mit Kleinkindern auf eine aggressive Art und Weise betteln würden. Eine Bettlerin soll Passanten an deren Kleidern gezerrt haben, eine andere ihr Baby so geschüttelt haben, dass es zum Weinen angefangen habe. Die Stadtpolizei überprüfte in der Folge in der oberen Altstadt vier bettelnde Frauen mit Kleinkindern. Die rumänischen Asylbewerberinnen haben zur Zeit im Rahmen des Asylverfahrens im Raum Bern Unterkunft. Für ihren Unterhalt ist gesorgt. Das erbettelte Geld der Frauen wurde zuhanden des Bundesamtes für Flüchtlinge sichergestellt. Die Stadtpolizei prüft in Zusammenarbeit mit der städtischen Fremdenpolizei weitere Massnahmen, um diese aggressive Form des Bettelns zu verhindern.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile