Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Juli 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 208

Das kantonale Untersuchungsrichteramt, Abteilung Drogenkriminalität und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Aktion "Othello": Flüchtiger Hauptverdächtiger festgenommen

pid. Am vergangen Mittwoch (24.7.) wurden die Medien vom kantonalen Untersuchungsrichteramt, Abteilung Dorgenkriminalität und der Stadtpolizei Bern über den Betäubungsmittelfall "Othello" orientiert. Am frühen Abend des selben Tages konnte einer der Hauptverdächtigen in Deutschland festgenommen werden.<br> Wie anlässlich der Medienorientierung bekanntgegeben wurde, konnte einer der Hauptverdächtigen , ein 23-jähriger Kosovare, im Dezember des vergangenen Jahres aus der Psychiatrischen Klinik Waldau flüchten und war seither unbekannten Aufenthaltes. Am frühen Abend des 24. Juli 2002 wurde bei einer polizeilichen Personenkontrolle in Stuttgart ein Mann festgenommen, welcher sich mit gefälschten Papieren auswies. Die näheren Abklärungen der deutschen Polizei ergaben, dass es sich beim Festgenommenen um einen von den Berner Justizbehörden wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz international zur Verhaftung ausgeschriebenen Mann handelte.<br> Ein entsprechender Auslieferungsantrag wurde vom zuständigen kantonalen Untersuchungsrichter gestellt. Mit einer Zuführung des Verhafteten ist in den nächsten Wochen zu rechnen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile