Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. August 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 211

Das Untersuchungsrichteramt, die Kantonspolizei Bern und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Entreissdiebstähle geklärt

pid. Am Montag Nachmittag, 8.7.2002, konnten Mitarbeiter der Stadtpolizei Bern, im Anschluss an einen Entreissdiebstahl, an der Bümplizstrasse einen tatverdächtigen Mann festnehmen.<br> Im Verlauf der polizeilichen Ermittlungen gab der 31-jährige Schweizer zu, seit Anfang Mai 2002 insgesamt zwei Raubüberfälle und neun Entreissdiebstähle vorwiegend in der Region Bümpliz und einen Entreissdiebstahl in Liebefeld (Gemeinde Köniz) begangen zu haben. Der Mann näherte er sich seinen Opfern - es handelte sich meist um betagte Frauen, welche leicht bis schwer gehbehindert sind - von hinten und entriss ihnen die Taschen. Beim Entreissdiebstahl in Liebefeld wurde eine 90-jährige Frau schwer verletzt und musste hospitalisiert werden. Das bei den Straftaten erbeutete Geld verwendete der Täter, welcher sich seit seiner Verhaftung in Untersuchungshaft befindet, für den Erwerb von Drogen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile