Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. August 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 231

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

pid. Gestern Dienstag Abend kam es im Bereich Schlossstrasse / Turnierstrasse zu einem Selbstunfall.<br> Um 20.10 Uhr fuhr ein angetrunkener Automobilist auf der Schlossstrasse stadtauswärts. Auf der Höhe der Turnierstrasse spurte er auf der Linksabbiegespur ein. Kurz vor dem Passieren des Haltebalkens wechselte die Lichtsignalanlage von Grün auf Gelb. Mit gleichbleibender Geschwindigkeit fuhr der Automobilist weiter. Gemäss seinen Angaben habe sich in diesem Moment von hinten ein Auto, VW Golf grau, mit hoher Geschwindigkeit genähert. Weil der angetrunkene Automobilist das Gefühl hatte, das Fahrzeug wolle ihn von hinten rammen, machte er ein Ausweichmanöver und prallte wuchtig in einen Ampelmasten, welcher aus der Verankerung gerissen und weggeschleudert wurde. Das hinter ihm fahrende Auto fuhr ohne anzuhalten links an ihm vorbei und verliess die Unfallstelle. Zwischen den beiden Fahrzeugen ist es zu keiner Kollision gekommen. Der verunfallte Lenker blieb unverletzt; es entstand Sachschaden von rund 17'000 Franken.<p> Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, Zeugen oder Personen, die sachdienliche Angaben machen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird auch die Person, welche den grauen VW Golf führte, gebeten, sich zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile