Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. August 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 233

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrserschwernisse während Altstadt-Festival

pid. Samstag und Sonntag, 31. August und 1. September 2002, findet in der unteren Altstadt das Berner Altstadt-Festival statt. Das Festgebiet umfasst folgende Gassen und Plätze:<br> Kramgasse, Gerechtigkeitsgasse, Münstergasse, Münsterplattform, Kreuzgasse, Rathausplatz und Junkerngasse, zwischen Kreuzgasse und Hausnummer 56.<br> Das ganze Festgebiet wird ab Samstag, 31. August, 06.00 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt und mit Halteverbot belegt. Während des Festes kann die untere Junkerngasse, zwischen Hausnummer 56 und Nydegggasse, im Gegenverkehr befahren werden. Die Zu- und Wegfahrt erfolgt nur noch von der Nydegggasse her. Die Zufahrt in die Rathausgasse respektive in die Brunngasse ist über den Kornhausplatz möglich; die Zufahrt in die Postgasse über die Postgasshalde.<br> Die Parkplätze der Englischen Anlagen und des Helvetiaplatzes sind während des ganzen Anlasses für Artisten und Schausteller reserviert. Anwohner des Festgebietes parkieren ihre Autos mit der entsprechend gültigen Anwohnerparkkarte auf den für sie reservierten Parkplätzen auf der Ostseite des Klösterlistutzes. Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden unter Kostenfolge abgeschleppt.<br> Die Achse Nydeggbrücke - Postgasshalde - Brunngasshalde - Schüttestrasse bleibt während des Festes in beiden Richtungen normal befahrbar.<br> Ab Sonntag, 1. September, 20.00 Uhr, kann der Verkehr in allen Gassen wieder normal zirkulieren.<br> Die Veranstalter rechnen mit 100'000 Besucherinnen und Besuchern des Festivals. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden darum gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen oder das gesperrte Gebiet grossräumig zu umfahren.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile