Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. September 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 28

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

55'000 Franken für das New Yorker Feuerwehrdepartement

bfb. Zum Jahrestag des Terroranschlags auf das World Trade Center in New York hat die Berufsfeuerwehr Bern dem New York City Fire Departement (FDNY) 55'000 Franken Spendengelder übergeben. Der Betrag ist das Ergebnis der Sammelaktion, welche die Berufsfeuerwehr im September des vergangenen Jahrs, anlässlich ihres "Tag der offenen Tür", zu Gunsten der Opfer und Hinterbliebenen der Rettungsmannschaften von New York gestartet hat.

An ihrem "Tag der offenen Tür" vom 15. September 2001 hat die Berner Berufsfeuerwehr ein Spendenkonto zu Gunsten der Opfer und Hinterbliebenen des New York City Fire Departement (FDNY) beim Terroranschlag auf das World Trade Center in New York eröffnet. Bis im Frühling dieses Jahres gingen von zahlreichen Gemeinden, Organisationen, Firmen, Verbänden sowie Feuerwehrleuten und Privatpersonen - darunter viele Kinder und Jugendliche! - grosszügige Spenden in der Höhe von 55'000 Franken ein. Einzelne Spenden betrugen gar mehrere tausend Franken. Im Auftrag der Berufsfeuerwehr übergab am vergangenen Freitag, 6. September 2002, in New York, Stephen Foley von der National Fire Protection Association dem Chef Operationen des FDNY die gesammelten Gelder in Form eines Checks. Die Spende wurde vom FDNY mit grosser Freude und Dankbarkeit entgegengenommen, wird doch nach wie vor Hilfe benötigt. Die Berufsfeuerwehr dankt allen Spenderinnen und Spendern herzlich für ihre Grosszügigkeit sowie den Medien für die grossartige Unterstützung bei der Bekanntmachung der Sammelaktion.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile