Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. September 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 262

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Raub

pid. Gestern Freitag Nachmittag wurde im Dählhölzliwald eine Frau beraubt. Sie wurde dabei nicht verletzt; die unbekannte Täterschaft ist flüchtig.<br> Um 15.00 Uhr war die 41-jährige Frau, in Begleitung ihrer 14-jährigen Tocher, zu Fuss auf dem Kalcheggweg Richtung Tierpark unterwegs. Im Dählhölzliwald, beim ersten Sitzbank, sprang plötzlich ein maskierter Mann aus einem Gebüsch. Er forderte die Frau auf, ihm den Rucksack auszuhändigen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen zog er ein Stellmesser hervor und bedrohte damit das Opfer. Nachdem ihm die Frau den Rucksack ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter zu Fuss in unbekannte Richtung. Das Opfer kann den unbekannten Mann wie folgt beschreiben:<p> Unbekannter Mann schwarzer Hautfarbe, zirka 1.95 Meter gross, kräftige Statur, trug zur Tatzeit blaue Jeans, eine graue Windjacke, einen dunklen Rollkragenpullover und war maskiert mit einer schwarzen, wollenen Gesichtsmaske mit Augen- und Nasenöffnungen. Sprach Französisch mit unbekanntem Akzent.<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile