Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. Oktober 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 282

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Brandursachen geklärt

pid. Am Dienstag Abend musste die Berufsfeuerwehr kurz nach 20 Uhr und erneut nach 23 Uhr an einen Brand an die Kramgasse 34, respektive und an den Heckenweg 59 ausrücken. Bei den zwei Bränden wurden vorsorglich zehn Personen evakuiert; alle blieben unverletzt.<br> Die Abklärungen durch die Stadtpolizei Bern haben nun ergeben, dass der Brand an der Kramgasse durch eine unbekannte Täterschaft gelegt worden war. Dank dem schnellen Eingreifen der Berufsfeuerwehr konnte das Feuer rasch gelöscht werden; es entstand lediglich für rund 1'000 Franken Sachschaden.<br> Der Brand am Heckenweg ist auf den unvorsichtigen Umgang mit Raucherwaren zurückzuführen: Der noch nicht vollständig erkaltete Inhalt eines Aschenbechers wurde durch einen Bewohner in den Abfalleimer geleert. Von dort aus entstand ein Feuer, das auf die Vorhänge und das Mobiliar übergriff. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile