Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Oktober 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 283

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Hanfladen "Evo.ch AG" vorläufig geschlossen

pid. Die Stadtpolizei Bern hat gestern Mittwoch, 23. Oktober 2002, in den Geschäftsräumlichkeiten des Hanfladens "Evo.ch AG" an der Kramgasse in Bern eine Haussuchung durchgeführt, wobei rund 43 kg Hanfblüten und 5000 Franken Bargeld sichergestellt wurden. Es wurden mehrere Personen befragt, Verhaftungen erfolgten keine. Da gegen die Betreiber des erwähnten Hanfladens bereits ein Verfahren hängig ist und schon wiederholt wegen Verkaufs illegaler Hanfprodukte interveniert werden musste, hat die Untersuchungsbehörde die vorläufige Schliessung des Geschäfts angeordnet. Dieser Entscheid muss noch vom Haftgericht bestätigt werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile